Da werden Hände sein, die dich tragen und Arme, in denen du sicher bist und Menschen,
die dir ohne Fragen zeigen, dass du willkommen bist!

Willkommen im Leben, willkommen in Döbeln!

Döbelner Eltern haben die Möglichkeit, bis zum 1. Geburtstag ihres Kindes, Begrüßungsgeld für ihr
Neugeborenens zu beantragen. Dazu zählen auch die Ortsteile Ebersbach, Forchheim, Limmritz, Mannsdorf,
Miera, Neudorf, Neugreußnig, Nöthschütz, Pischwitz, Schweta, Stockhausen, Technitz, Töpeln, Wöllsdorf und Ziegra.

Mit der Eingemeindung von Mochau können Eltern für Ihre Kinder, die ab dem 01.01.2016 geboren werden, ebenfalls Begrüßungsgeld beantragen. 
Folgende Ortsteile gehören seit dem 01.01.2016 zu Döbeln: Mochau, Großsteinbach, Präbschütz, Schallhausen, Simselwitz, Lüttewitz, Dreißig, Geleitshäuser, Juchhöh, Kleinmockritz, Leschen, Maltitz, Markritz, Petersberg, Prüfern, Theeschütz, Choren, Gertitzsch, Beicha, Gödelitz, Meila, Nelkanitz, Schweimnitz.

Die notwendigen Unterlagen erhalten Sie in der:

Stadtverwaltung Döbeln
Büro des Oberbürgermeisters, Zi. 114
Obermarkt 1, 04720 Döbeln

Ansprechpartner: Kerstin Kunze
Tel.: 03431 / 579 237

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Es ist auch möglich, die Unterlagen schriftlich, telefonisch oder per E-Mail anzufordern.

Es wird ein einmaliges Begrüßungsgeld in Höhe von 100 Euro gezahlt. Verfügbar ist das Geld mit Ausbildungsbeginn der Kinder.

Die Kreissparkasse Döbeln und die VR-Bank Mittelsachsen eG haben sich bereit erklärt, ein kostenloses Konto für die Kinder einzurichten. Von der Kreissparkasse Döbeln wird zusätzlich ein Begrüßungsgeld von 100,00 Euro beigesteuert. Von der VR-Bank Mittelsachsen eG erhalten die Neugeborenen ab 01.01.2017 bei Abschluss eines VR-MeinKontos einen Mitgliedsanteil in Höhe von 100,00 Euro als Willkommensgeschenk.

Grundlage: Stadtratsbeschluss Nr. 331/36/2009 vom 18.06.2009