01. September 2017

Stadtrat entscheidet über Straßenbaumaßnahmen

Die Finanzierung für mehrere Döbelner Straßenbaumaßnahmen soll im Stadtrat am
07. September beschlossen werden, der Hauptausschuss hat sich bereits dafür ausgesprochen.

Dazu gehören die Fahrbahnsanierungen der Parkstraße im Ortsteil Großsteinbach sowie der Straße Geleitshäuser im Ortsteil Markritz. Etwa auf Höhe des Parkplatzes Bürgergarten soll die Fahrbahndecke der Waldheimer Straße erneuert werden.
Auf dem Busbahnhof sollen zwei Busspuren einen neuen Belag erhalten. Diese vier Maßnahmen wurden im Paket ausgeschrieben. Den Zuschlag soll das Unternehmen HOFF Straßen- und Tiefbau GmbH aus Ostrau erhalten. Die Gesamtkosten betragen etwa 213.000 Euro. Der Freistaat fördert die Projekte aus dem Programm Straßen- und Brückenbauvorhaben kommunaler Baulastträger.

Ebenso fördert der Freistaat die Fahrbahnerneuerung der Rosa-Luxemburg-Straße zwischen Stadtbadbrücke und Bahnhofstraße. Hierbei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt von Stadt und Abwasserzweckverband Döbeln-Jahnatal.
Der AZV will in dem Abschnitt Abwasserleitungen erneuern. Die Abstimmungen für die Maßnahme laufen derzeit.

Der Stadtrat entscheidet ebenfalls über die Finanzierung des Ausbaus der Gehwege und der Straßenentwässerung in der Ludwig-Jahn-Straße zwischen Geyersbergstraße und Pestalozzistraße. Der AZV und die Döbeln-Oschatzer Wasserwirtschaft werden dort im Herbst diesen Jahres die Trinkwasser- sowie die Schmutzwasserleitungen einschließlich der Hausanschlüsse erneuern.