20. Juni 2017 

2017 06 17 25 Jahre Vyskov Döbeln 10Vyškover Bürgermeister trug sich in das Goldene Buch Döbelns ein 

Im Rahmen des Döbelner Stadtfestes wurde auch das
25-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Döbeln und dem tschechischen Vyškov begangen.
Im Großen Sitzungssaal des Döbelner Rathauses fand dazu eine Festsitzung statt.

In seiner Festrede ging Döbelns Oberbürgermeister auf die verschiedenen Aspekte und die Entwicklung der Städtepartnerschaft ein. Dabei verwies er auf die politischen Ereignisse der Jahre 1989/90 und die damit verbundenen markanten Veränderungen für beide Städte.
Er nannte Kinder- und Jugendlager in beiden Städten, das aller zwei Jahre stattfindende Internationale Kinderchor-Festival in Vyškov sowie Kontakte der Jugendfeuerwehren als Beispiele für partnerschaftliche Verbindungen.
Oberbürgermeister Egerer dankte den Freunden aus Vyškov für die spontane und selbstlose Hilfe nach den Hochwassern 2002 und 2013.

In diesem Jahr fand in Vyškov eine Ausstellung der Döbelner Malerin Olga Scheck statt. Am Döbelner Weinfest im September werden sich voraussichtlich auch Weinhändler aus Mähren beteiligen.

 Im Rahmen der Festsitzung trug sich der Bürgermeister der Stadt Vyškov, Ing. Karel Goldemund in das Goldene Buch der Stadt Döbeln ein.

In seiner Rede verwies Karel Goldemund darauf, dass die Städtepartnerschaft geprägt ist von gewachsenen Freundschaften. Als Beispiel nannte er den vom Lessing-Gymnasium jährlich organisierten „Lauf mit Herz“. Seit einiger Zeit gibt es in Vyškov eine parallel dazu stattfindende Laufveranstaltung.

Im Rahmen der Festsitzung erklang auch die „Sonate für Döbeln“. Der Vyškover Musiker Mojmir Bartek hatte sie speziell für das 25-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Vyškov und Döbeln komponiert.
Bei den Gästen der Festsitzung kam das mit Klavier und Posaune vorgetragene heiter-schwungvolle Musikstück richtig gut an.