15. Mai 2017

Döbeln Zentrum 4Wohngebiet Sonnenterrassen:
Der zweite Bauabschnitt wird erschlossen

Die ersten Hausherren haben im neuen Döbelner Wohngebiet Sonnenterrassen bereits Einzug gefeiert - vier Eigenheime stehen. Weitere 11 der insgesamt 19 Grundstücke sind vergeben, auch dort werden die neuen Besitzer bald mit den Bauarbeiten beginnen. Zu den verbleibenden Grundstücken gibt es bereits ebenso Anfragen.

Das neue Wohngebiet in sonniger Lage mit Blick auf die Altstadt ist begehrt,
Gisa Nestler, Geschäftsführerin der DWVG mbH kann zufrieden sein mit der Resonanz:
„Wir können schnell auf das große Interesse reagieren, seit April 2017 wird der
2. Bauabschnitt des Wohngebietes erschlossen.“ Daran beteiligt ist auch die Wohnungsgenossenschaft "Fortschritt", der ein Grundstück in dem Bereich gehört.
Dort sollen sechs Stadtvillen entstehen. Die DWVG will in dem 2. Bauabschnitt elf Eigenheimgrundstücke mit einer Fläche zwischen 650 und 850 Quadratmetern anbieten. Aber auch hier ist man variabel.

Gegenwärtig verlegen die Bauleute an der Bayrischen Straße Leitungen für Trinkwasser, Abwasser, Strom, Gas und Telekommunikation. Danach erfolgt der Bau von Straße und Gehbahn. Bis Mitte Oktober 2017 soll die Erschließung im
2. Bauabschnitt abgeschlossen sein.

Durch einen pdfBebauungsplan ist die notwendige baurechtliche Grundlage für das Wohngebiet Sonnenterrassen gegeben. Die Vermarktung erfolgt durch das Immobiliencenter der Kreissparkasse Döbeln (Erich-Heckel-Platz 1 in Döbeln), der Ansprechpartner ist Herr Torsten Kurth.

Für das neue Wohngebiet haben sich bisher sowohl junge Familien, als auch reifere Paare entschieden. Alle reizt die Lage mit dem tollen Ausblick ebenso, wie der Umstand, dass man fast alle Einrichtungen zu Fuß erreichen kann. Dazu gehören Schulen, Kitas, Einkaufsmöglichkeiten, aber auch das Stadttheater, das Stadtbad, Sporthallen, das Kino und viele andere Freizeiteinrichtungen.

Der Standort ist nicht nur für Döbelner selbst interessant, viele schätzen auch die zentrale Lage der Stadt zwischen den drei Großstädten Leipzig, Dresden und Chemnitz. Schnell erreicht man über die Autobahnen den Arbeitsplatz oder die Annehmlichkeiten der Großstadt ohne auf die beschriebenen kurzen Wege zu allen wichtigen Einrichtungen verzichten zu müssen.

Die zukünftigen Bauherren können mit der attestierten, gesicherten Erschließung auf der Grundlage des rechtskräftigen pdfBebauungsplanes Nr. 28 „Sonnenterrassen“ das Verfahren der Genehmigungsfreistellung in Anspruch nehmen. Das bedeutet, dass das Sachgebiet Bauordnung der Stadtverwaltung Döbeln innerhalb von fünf Werktagen die Vollständigkeit der Unterlagen prüft und nach nur drei Wochen mit dem Bau begonnen werden darf. Fragen werden in den Sachgebieten Stadtplanung und Bauordnung gern beantwortet.