03. März 2017

Döbeln ZentrumDöbeln als "versteckte Perle" stärker erlebbar machen

„Wir wollen Menschen davon überzeugen, dass es sich lohnt in Döbeln zu leben oder die Stadt zu besuchen.“ Dies ist eines der grundlegenden Ziele der Steuerungsgruppe Marketingkonzept Döbeln, die am 01. März 2017 in Döbeln gebildet wurde.

Auf Einladung der Stadt Döbeln und der Wirtschaftsbetriebe Döbeln GmbH trafen sich Vertreter von Döbelner Einrichtungen, Unternehmen und Wirtschaftsverbänden unter dem Motto: „Stadt Döbeln - auf dem Weg zur sichtbaren, attraktiven und vereinigenden Marke“ zu einem Auftaktgespräch.

Über grundsätzliche Vorstellungen, Erwartungen und Ziele war man sich schnell einig.

Alle Teilnehmer erklärten sich bereit, in der Steuerungsgruppe mitzuarbeiten sowie einen entsprechenden finanziellen Beitrag zu leisten.

Koordiniert wird die Steuerungsgruppe durch Reinhard Zerge, dem ehemaligen Geschäftsführer der Wirtschaftsbetriebe Döbeln und der Stadtwerke Döbeln. Reinhard Zerge befindet sich mittlerweile im Ruhestand.

Begleitet wird die Steuerungsgruppe durch eine erfahrene Werbeagentur. 

Grundlage der Arbeit der Steuerungsgruppe wird u. a. die 2016 veröffentlichte Empirica-Studie zum Thema „Schwarmverhalten in Sachsen“ sein. Die Studie war von der Sächsischen Aufbaubank und der sächsischen Wohnungswirtschaft in Auftrag gegeben worden. Döbeln wurde darin als „Versteckte Perle“ bezeichnet mit Entwicklungspotential gegenüber der Region und zahlreichen vergleichbaren Städten. 

Die Steuerungsgruppe verständigte sich über den weiteren zeitlichen Ablauf des strategischen Prozesses, in dem ein Konzept für eine Dachmarke Döbeln entwickelt werden soll. Die Dachmarke soll von Visionen getragen werden, Emotionen ansprechen, erlebbar, kommunizierbar in allen Medien, nutzbar für alle Lebensbereiche und weiterentwickelbar sein. Dabei gilt es Stärken zu definieren und Zielgruppen zu ermitteln.

Unter der Dachmarke sollen künftig alle Aktivitäten strukturiert und konzentriert kommuniziert werden.