06. Oktober 2016

Dank des Oberbürgermeisters an alle Helfer beim Wohnungsbrand in der
Straße des Friedens

Döbelns Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer dankt allen Einsatzkräften, Bürgern und Wohngesellschaften, die bei der Bekämpfung des Wohngebäudebrandes am
30. September 2016 in der Straße des Friedens 15 mitgewirkt und den betroffenen Mietern während und nach dem Brandunglück Hilfe und Unterstützung gegeben haben.

Dazu gehören natürlich die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und vom Deutschen Roten Kreuz, die beim Brand schnell vor Ort waren und durch ihren Einsatz entscheidend dazu beigetragen haben, dass das Feuer im Dachgeschoss des Gebäudes trotz schwieriger Bedingungen schnell gelöscht und ein Übergreifen auf angrenzende Gebäude verhindert werden konnte.
Privatpersonen unterstützten den Einsatz, indem sie vor Eintreffen der Einsatzkräfte beispielsweise die Straße des Friedens absperrten bzw. später betroffene Anwohner aufnahmen sowie Einsatzkräfte und Betroffene versorgten.

Schnell und unkompliziert stellte die TAG Wohnen und Service GmbH Wohnraum für diejenigen zur Verfügung, die nicht bei Freunden oder Familienangehörigen unterkamen.

Rasch bildeten sich auch private Initiativen, die den Betroffenen Hilfe anbieten und zukommen lassen.

Nicht zuletzt dankt der Oberbürgermeister auch den städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, insbesondere aus dem Ordnungsamt, die sich in bewährter Weise um die Bewohner des Hauses Straße des Friedens 15 kümmern.

Oberbürgermeister Egerer ist froh, dass trotz vieler persönlicher Schicksale glücklicherweise keine Menschen bei dem Brand gesundheitlich zu Schaden gekommen sind. Er hofft sehr, dass die Betroffenen das bewegende Erlebnis möglichst bald verarbeiten können und ein Neuanfang gelingt. Sach- und Geldspenden, die derzeit gesammelt und zur Verfügung gestellt werden, sollen dabei unterstützend wirken.