29. April 2015

Neuer Eigenheimstandort am Leipziger Berg

2015 04 21 Sonnenterrasse 2Südhanglage, einen direkten Blick auf das Muldetal und die Döbelner Altstadt sowie
kurze Wege zu allen wichtigen Einrichtungen
in Döbeln bietet der neue
Eigenheimstandort „Sonnenterrasse“
am Leipziger Berg.

 

 

2015 04 29 Sonnenterrasse Spatenstich 9Am 29. April 2015 fand der Spatenstich für die Erschließung des 1. Bauabschnittes statt.
Ende November 2015 sollen die Erschließungsarbeiten abgeschlossen sein.
In wenigen Monaten sollen hier die ersten Eigenheime entstehen. Einige der Grundstücke sind bereits vergeben, mit den Interessenten von weiteren Flächen laufen bereits vielversprechende Gespräche.

Der 1. Bauabschnitt bietet Platz für etwa 19 Häuser, mit zwei weiteren Bauabschnitten könnten bis zu 41 Einfamilienhäuser entstehen. Die einzelnen Grundstücksgrößen liegen zwischen 550 und 1.700 m². Eigentümer der Flächen sind die städtische Gesellschaft DWVG, die Döbelner Wohnungsgenossenschaft "Fortschritt" und die Stadt Döbeln. Durch einen Bebauungsplan ist die notwendige baurechtliche Grundlage gegeben. Die Vermarktung erfolgt durch das Immobiliencenter der Kreissparkasse Döbeln (Erich-Heckel-Platz 1 in Döbeln), der Ansprechpartner ist Herr Torsten Kurth.

2015 04 21 Sonnenterrasse 20Für das neue Wohngebiet haben sich bisher sowohl junge Familien, als auch reifere Paare entschieden. Alle reizt die Lage mit dem tollen Ausblick ebenso, wie der Umstand, dass man fast alle Einrichtungen zu Fuß erreichen kann. Dazu gehören Schulen, Kitas, Einkaufsmöglichkeiten, aber auch das Stadttheater, das Stadtbad, Sporthallen, das Kino und viele andere Freizeiteinrichtungen.

Der Standort ist nicht nur für Döbelner selbst interessant, viele schätzen auch die zentrale Lage der Stadt zwischen den drei Großstädten Leipzig, Dresden und Chemnitz. Schnell erreicht man über die Autobahnen den Arbeitsplatz oder die Annehmlichkeiten der Großstadt, ohne auf die beschriebenen kurzen Wege zu allen wichtigen Einrichtungen verzichten zu müssen.

Die zukünftigen Bauherren können, wenn die gesicherte Erschließung attestiert werden kann, auf der Grundlage des rechtskräftigen Bebauungsplanes Nr. 28 „Sonnenterrassen“ das Verfahren der Genehmigungsfreistellung in Anspruch nehmen.

Das bedeutet, dass das Sachgebiet Bauordnung der Stadtverwaltung Döbeln innerhalb von fünf Werktagen die Vollständigkeit der Unterlagen prüft und nach nur drei Wochen mit dem Bau begonnen werden darf. Fragen werden in den Sachgebieten Stadtplanung und Bauordnung gern beantwortet.